Blogparade #DHMDemokratie

(Bild: Deutsches Historisches Museum, 2019)

Anlässlich der Ausstellung „Demokratie 2019 – Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“ (Deutsches Historisches Museum, Berlin; 4. April bis 22. September 2019), hat das DHM parallel zu einer Blogparade aufgerufen.
„Was bedeutet mir die Demokratie“ #DHMDemokratie

Themenvorschläge: Was ist der Stand der Demokratie? – Wert der Demokratie – Demokratie und Bildung Demokratie und die Zukunft Europas Demokratie damals und heute Demokratie für Gleichberechtigung und Chancengleichheit Demokratie und Meinungsfreiheit
(Aufruf zur Blogparade)

In meinem Beitrag möchte ich das Thema Demokratie und Bildung aufgreifen.

Zwischen 2015 und 2018 habe ich im Landtag Nordrhein-Westfalen für die Abteilung Besucherinformation, im sog. Besucherdienst gejobbt. Die Aufgaben umfassten die Betreuung der Gäste der Abgeordneten an den Plenartagen und Führungen durch das Haus an den Wochenendöffnungen – und genau dies finde ich eminent wichtig. Denn der Landtag hat an fast allen Wochenenden des Jahres für jeweils sechs Stunden geöffnet und bietet stündlich Führungen durch das Haus an. Ausnahmen sind hohe Feiertage und die Sommerpause in den Parlamentsferien (Website Landtag, Besuch am Wochenende).

Als Historiker bin ich im Rahmen der Führungen natürlich auf die Geschichte des Landes und der Institution des Landtags eingegangen. Mit dem Nebenfach-Bachelor in Kunstgeschichte habe ich zudem die bedeutenden Kunstwerke der Zero-Bewegung (mehr dazu auf der Website des Landtags) im Gebäude hervorgehoben und vorgestellt.

Viel wichtiger aber war die Vermittlung, wie die Arbeit im Landesparlament läuft. Und das lässt sich natürlich sehr plastisch in den Räumen machen, in denen die Politik entsteht. Dort sind an den Wochenenden die Fraktionsräume und der Plenarsaal geöffnet. Mein persönlicher Ansatz war, den Besuchern das ins Bewusstsein zurückbringen, was sie über die parlamentarische Demokratie wissen. Und vor allem die Gewaltenteilung zwischen Exekutive (Regierung) und Legislative (Parlament) unterscheiden zu können. Denn sehr oft wurde mir bescheinigt, dass die Ministerpräsidentin (damals Hannelore Kraft) bzw. später der Ministerpräsident (seit 2017 Armin Laschet) meine Chefs seien. Aber quatsch – im Landtag hat die Landtagspräsidentin (in NRW bis 2017 Carina Gödecke, SPD) bzw. der Landtagspräsident (seit 2017 André Kuper, CDU) das Sagen.

Diesen Unterschied kennen die Leute natürlich, wir alle haben das in der Schule gelernt – aber man vergisst das einfach, bzw. man denkt nicht daran. Und die Erkenntnis, dass die Bürger die jenigen wählen, die die Regierung kontrollieren bzw. die die Gesetze machen, welche von der Regierung umgesetzt werden, ist in der Zeit von Politikverdrossenheit und gefühlten Wahrheiten so eminent wichtig.

Diese Bedeutung hat der Landtag erkannt und wirbt regelmäßig auf seinem 2018 wiederbelebten Twitter-Account für die Wochenendöffnungen.

Die Öffnung ist (vermutlich) ein Alleinstellungsmerkmal für den Landtag Nordrhein-Westfalen – zumindest mit dieser niederschwelligen Art der Vermittlung. Ein Besuchsprogramm an Plenartagen oder den sonstigen Sitzungstagen mit Besuch einer/s Abgeordneten für Gruppen oder Einzelpersonen, bieten sämtliche Landesparlamente in Deutschland an. Aber annähernd wöchentliche Öffnungszeiten um das Haus auf eigene Faust oder mit einer Führung zu erkunden, bietet sonst kein Landtag an.

Vergleichbar werden in den einigen Häusern ein regelmäßiger Tag der offenen Tür (Bsp: Sächsischer Landtag, Landtag Mecklemburg-Vorpommern) oder offene Abende (Bsp: Landtag Niedersachsen) angeboten. Ausnahmen sind zur Zeit der Hessische Landtag, der auf seiner Website berichtet das es zuvor regelmäßige „öffentliche Führungen samstags um 15.00 Uhr“ (Website Hessischer Landtag) gegeben hat, diese wegen der aktuellen Sanierung zur Zeit aber ausgesetzt sind. Eine weitere Ausnahme ist der Bayerische Landtag, der zuletzt 2016 einen Tag der offenen Tür durchgeführt hat und auf seiner Website auch von dem Erfolg dieser Veranstaltung berichtet – aber scheinbar noch keinen neuen Termin dafür gefunden hat.

 

Werbeanzeigen

Autor: histowerkstatt

freier Historiker, historische Dienstleistungen für Museen, Archive und Privatleute

6 Kommentare zu „Blogparade #DHMDemokratie“

  1. Lieber Felix,

    merci für deinen Beitrag zu #DHMDemokratie – eine wichtige Seite, die du da ansprichst, gerade im Hinblick auf Politikverdrossenheit ist es wichtig, die Arbeit der Landtage, die Personen, die gewählt werden und ihre Bedeutung für die Demokratie, herauszustellen. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was hier passiert, wenn wir immer weiter rechts abdriften. In der Tat fehlt es hier an Aufklärung. Und es täte der Politik und Landtagen gut, hier Transparenz zu zeigen.

    Danke für deine spannende Facette zum Thema!

    Herzlich,
    Tanja von KULTUR – MUSEUM – TALK

    Gefällt 1 Person

  2. Als Reaktion auf das Video von YouTuber Rezo, habe ich bei Twitter einen Thread erstellt, mit Livestreams aus Landtagen/Bürgerschaften/etc.

    denn meine Reaktion auf das Video ist, dass es wichtig ist, sich selber eine Meinung zu bilden: https://www.facebook.com/1107608006/posts/10214442426270277/

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s